Die Therapieplanung

Mit der ITS-Version 4. können Sie die Übungsfrequenz erheblich steigern, indem Sie die Möglichkeit nutzen, beliebige Aufgaben zu Sitzungen zusammen zu stellen und die Patienten die von Ihnen erstellten Vorgaben an einem beliebigen Rechner abarbeiten zu lassen.

Dies kann in der Klinik innerhalb eines Netzwerks erfolgen. In der ambulanten Therapie können dem Patienten Aufgaben für das Training zu Hause verordnet werden. Es ist ebenfalls möglich die Therapieplanung und die Remote-Therapie mit nur einem lokalen PC zu verwenden.

Die Therapieplanung ermöglicht die individuelle Zusammenstellung beliebiger Aufgaben aus verschiedenen Therapiemodulen zu einer Patientensitzung. Die so zusammengestellte Planung wird im Netzwerk oder auf einem Speichermedium (z.B. USB- Stick) abgelegt und ermöglicht den automatischen Ablauf der Patientensitzung auf einer Patientenstation.

Die Leistungsdaten des durchgeführten Trainings werden im Netzwerk oder auf dem Speichermedium abgespeichert und der Leistungsdatenbank des Patienten hinzugefügt. Dadurch wird gewährleistet, dass alle Übungsdaten eines Patienten zusammengehalten werden, was die Voraussetzung für eine kontinuierliche statistische Auswertung des Therapieverlaufs ermöglicht.


Übersicht Therapieplanung

Die Therapieplanung besteht aus vier Bereichen, die farblich voneinander abgesetzt sind.

Patientenauswahl
In der Patientenauswahl (Farbe gelb) wählen Sie den Patienten aus, für den Sie einen neuen Therapieplan erstellen wollen.

Therapieplan
In diesem Bereich (rot) legen Sie neue Therapiepläne an, verwalten die Therapiepläne und arbeiten mit Vorlagen von Therapie plänen. Ein Therapieplan ist eine Art Klammer, die eine oder mehrere Therapiesitzungen beinhaltet.

Die Sitzungen, die in einem Therapieplan aufgenommen wurden, werden von den Patienten der Reihe nach bearbeitet.

Sitzungen
Im Bereich Sitzungen (grün) legen Sie fest, welche einzelnen Sitzungen der Therapieplan enthalten soll. Eine Sitzung besteht aus einer Anzahl von Aufgaben, die die Patienten hintereinander in einer festgelegten Zeit bearbeiten werden. Wenn Sie z.B. möchten, dass ein Patient an drei Tagen am ITS arbeitet, legen Sie für den Therapieplan drei Sitzungen an.

Aufgaben
Im Aufgabenbereich (blau) stellen Sie als letztes die einzelnen Aufgaben zusammen, die in einer Sitzung bearbeitet werden sollen.

Sie können zu einer Sitzung beliebig viele Aufgaben hinzufügen. Die Anzahl der Aufgaben wird letztlich begrenzt durch die von Ihnen angezielte Gesamtdauer der Sitzung und den angegebenen Bearbeitungszeiten für die einzelnen Aufgaben.

Die Eigenschaften jeder Aufgabe können individuell auf einen Patienten abgestimmt werden.

Mit der Zeit kommt eine immer größer werdende Menge an Therapieplänen zustande. Damit die Therapieplanung nicht unübersichtlich wird, unterstützt Sie die ITS- Therapieplanung mit einer effizienten Vorlagenverwaltung.


Die ITS-Remote Therapie

Die Remote-Therapie (Ferntherapie) erlaubt dem Patienten zwischen den eigentlichen Therapiesitzungen selbstständig, anhand vorher von den Therapeuten erstellten Therapieplänen, mit dem ITS zu arbeiten.

Dies kann in einer Einrichtung innerhalb eines Netzwerks erfolgen.

Das ITS, das der Patient sieht unterscheidet sich erheblich von einem ITS im Therapeutenmodus. Im Patientenmodus ist die Funktionalität des ITS auf die Bearbeitung von Therapieplänen begrenzt. Daher gibt es keine Schaltflächen, mit denen eine ITS-Funktion gestartet werden kann.

Der Patient hat bei dieser ITS-Variante nur die Möglichkeit, sich anzumelden bzw. zu identifizieren. Hat sich ein Patient erfolgreich angemeldet, wird der aktive Therapieplan des Patienten geladen und es startet automatisch die erste Aufgabe der nächsten, noch nicht bearbeiteten Sitzung des Plans.

Die Sitzung dauert so lange, wie es bei den einzelnen Aufgaben der Sitzung festgelegt wurde. Enthält eine Sitzung z.B. vier Aufgaben mit einer Bearbeitungszeit von je 10 Minuten, dauert die Sitzung 40 Minuten. Im Normalfall können dabei alle Aufgaben der Sitzung bearbeitet werden.

Auch wenn Therapieplanung und Remote-Therapie für den Betrieb des ITS im Netzwerk bzw. für die ambulante Therapie entwickelt wurden, lassen sich beide Funktionen auch mit einer einzigen ITS-Lizenz auf einem lokalen PC ausführen.


Mehr Informationen über die ITS Patientenersion finden Sie hier.

Wenn Sie das ITS erproben wollen, fordern Sie bitte hier eine Demo-CD und Informationen über das ITS an.

Wenn Sie allgemeine Fragen zum ITS und zu den Therapiemodulen haben, schicken Sie uns einfach eine E-Mail.

Beschreibung des ITS als PDF-Datei laden. (Rechtsklick und dann "Ziel speichern unter...").

ITS-Modulkatalog als PDF-Datei laden (ca. 5 MB) (Rechtsklick und dann "Ziel speichern unter...").