ITS Therapiemodul Gedächtnis

Titelbild Modul Gedächtnis

Das Modul Gedächtnis 1 enthält 11 Aufgaben für die Therapie von anterograden Gedächtnisstörungen für die Bereiche Wörter, Bilder, Zahlen, Topologie.

Bis auf 2 Aufgaben zur Topologie sind die Intervalle für die Merkphasen zeitlich nicht begrenzt, so dass das Therapiematerial als Übungsmaterial für die Vermittlung von Techniken zur Kompensation von Gedächtnisdefiziten (Transformation in visuelle Vorstellungsbilder, Assoziative Verkettung, Gruppierung und Rhythmisierung von Zahlen) verwendet werden kann.

Indikation:
Anterograde Gedächtnisstörungen nach neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfall, Meningoencephalitis, Sauerstoffmangelzuständen, Hirntumoren oder Schädelhirnverletzungen für die Bereiche verbale und nonverbale Inhalte.

Stichpunkte


Hier finden Sie eine systematische Zuordnung der Aufgabentypen des Moduls zu den Teilleistungsstörungen.


Einige Beispielaufgaben
Um die Bilder zu vergrößern, bitte eines der Aufgabenbilder anklicken.
Aufgabenbild Gedächtnis-Wortgedächtnis

Wörter / Wörter mit Ablenkung

Diese 2 Aufgaben trainieren die Widererkennungsleistung für einzelne Wörter. In der Lernphase werden 1 bis 8 Wörter auf dem Bildschirm dargeboten. Anschließend werden bis zu 20 Wörter angezeigt. Zu jedem Wort soll angegeben werden, ob es sich um eines der gelernten handelt.
Je 11 Ebenen variieren Wortlänge, Wortkomplexität und Anzahl der Ablenker. Es steht ein Pool von 2.800 konkreten Wörtern zur Verfügung. Als Ablenkung sind bei der Aufgabe Wörter Ablenung einfache Rechenaufgaben zu lösen.

Aufgabenbild Gedächtnis-Bildgedächtnis

Bildgedächtnis

Dieser Aufgabentyp trainiert die Widererkennungsleistung für Bilder. In einer Lernphase sollen 2 bis 8 Bilder im Gedächtnis behalten werden. Anschließend werden verschiedene Wörter auf dem Bildschirm gezeigt und zu jedem Wort soll angegeben werden, ob es sich dabei um ein Wort handelt, dass eines der gemerkten Bilder beschreibt.
Die Aufgabe enthält 8 protokollierte Ebenen. Variiert wird die Anzahl der Bilder und zusätzlich die Komplexität der Wörter.

Aufgabenbild Gedächtnis-Zahlengedächtnis 1

Zahlencode / Zahlencode rückwärts

Diese Aufgabe trainiert das Behalten von Zahlen und deren unmittelbare, ablenkungsfreie Reproduktion. Die Zahlen können sofort nach Beendigung der Lernphase anhand der Bildschirmtastatur eingetippt werden.
Auf 7 Ebenen wird die Anzahl der zu lernenden Zahlen variiert.
Für das Training des Arbeitsgedächtnisses steht eine Parallelaufgabe zur Verfügung, bei der die Zahlen in umgekehrter Reihenfolge angegeben werden müssen.

Aufgabenbild Gedächtnis-Zahlengedächtnis 2

Zahlensequenz / Zahlensequenz rückwärts

Diese Aufgabe trainiert das Behalten von Zahlen und deren Reproduktion bei Ablenkung. Die Zahlen werden anhand der Bedienelemente in Einerschritten nach oben oder unten eingestellt. Da jede einzelne Ziffer gezählt werden muss, entstehen Interferenzen zu der gelernten Zahlenabfolge, die sich mit der Anzahl der Zahlen erheblich vergrößern. Auf 7 Ebenen wird die Anzahl der zu lernenden Zahlen variiert. Es steht eine Parallelaufgabe mit umgekehrter Zahleneingabe zur Verfügung.

Aufgabenbild Gedächtnis-Topologie

Topologie / Topologie Sequenz / Topologie Sequenz rückwärts

In der Lernphase leuchten an verschiedenen Orten farbige Quadrate auf. Diese Anordnung soll reproduziert werden.
Bei der Aufgabe Topologie bleiben alle kritischen Items während der gesamten Lernphase sichtbar, bei Topologie Sequenz werden die jeweils vorher stehenden Quadrate gelöscht. Bei Topologie Sequenz muss zusätzlich Reihenfolge korrekt reproduziert werden. 8 Ebenen, auf denen die Anzahl kritischer Items von 2 bis 7 und der Aufbau der Matrix von 9 bis 35 Kästchen variiert wird. Parallelaufgabe mit Umkehrung des Ablaufs.

Aufgabenbild Gedächtnis-Wortgedächtnis und Topologie

Wortgedächtnis (Buchstaben) und Topologie

Der Patient soll sich die Position von 8 Karten, auf denen Buchstaben zu sehen sind, merken. Bei zudeckten Karten soll erinnert werden, welcher Buchstabe an welcher Stelle zu sehen war.
Die Aufgabe enthält 5 protokollierte Ebenen.
Variiert wird die Anzahl gleicher Buchstaben in Groß- und Kleinschreibung.

Aufgabenbild Gedächtnis-Bildgedächtnis und Topologie (einfach)

Bildgedächtnis und Topologie (einfach)

Der Patient soll sich die Position von 8 Karten mit bedeutungsrelevanten Fotos aus den Bereichen Werkzeuge, Fahrzeuge, Haushalt, Büro, Früchte, Tiere, Personen etc. merken. Bei zudeckten Karten soll erinnert werden, welches Foto an welcher Stelle zu sehen war.
Die Aufgabe enthält 5 protokollierte Ebenen.
Variiert wird die Anzahl an Fotos aus einer Kategorie (z.B. Bekleidung, Instrumete, etc.). Insgesamt stehen 380 Fotos zur Verfügung.

Aufgabenbild Gedächtnis-Bildgedächtnis und Topologie

Bildgedächtnis und Topologie

Der Patient soll sich die Position von 20 Karten mit bedeutungsrelevanten Fotos aus den Bereichen Werkzeuge, Fahrzeuge, Haushalt, Büro, Früchte, Tiere, Personen etc. merken. Bei zudeckten Karten soll erinnert werden, welches Foto an welcher Stelle zu sehen war.
Die Aufgabe enthält 3 protokollierte Ebenen.
Variiert wird die Anzahl an Fotos aus einer Kategorie (z.B. Bekleidung, Instrumete, etc.). Insgesamt stehen 380 Fotos zur Verfügung.

Modulbeschreibung als PDF-Datei laden (Rechtsklick und dann "Ziel speichern unter...").

Wenn Sie das ITS erproben wollen, fordern Sie bitte hier eine Demo-CD und Informationen über das ITS an.

Wenn Sie allgemeine Fragen zum ITS und zu den Therapiemodulen haben, schicken Sie uns einfach eine E-Mail.