Die ITS-Therapiemodule für die neuropsychologische Rehabilitation

Die ITS-Therapiemodule CURE (Computer Unterstützte REhabilitation) für dass kognitive Training sind vorgesehen für Menschen mit Hirnschädigungen (Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, Multiple Sklerose etc.) in allen Rehabilitations-Phasen.

Die ITS-Therapiemodule bauen auf dem Prinzip der neuronalen Plastizität auf, auf der Fähigkeit des Gehirns zur Regeneration und Reorganisation durch strukturelle und funktionelle Neubildung von Nervenzellen und neuronalen Vernetzungen.

Die Therapiemodule werden jeweils für einen speziellen Bereich der kognitiven Leistungen entwickelt und beinhalten eine Reihe von Aufgabentypen, die auf die einzelnen Teilleistungsstörungen des Bereichs zugeschnitten sind. So enthält das Therapiemodul Gedächtnis Aufgabentypen für das verbale Gedächtnis, das Bildgedächtnis, das Zahlengedächtnis, das topologische Gedächtnis etc., das Therapiemodul Räumlich perzeptive Leistungen Aufgabentypen für Längeneinschätzung, die Größenschätzung, die Distanzschätzung, die Raumhalbierung, die Winkelstellungen usw.

Die ITS-Therapiemodule werden ständig verbessert, weiterentwickelt und durch neue Module ergänzt.

Die folgenden ITS-Therapiemodule bilden aktuell den Bereich CURE (Computer Unterstützte REhabilitation) für dass kognitive Training):

Wenn Sie das ITS erproben wollen, fordern Sie bitte hier eine Demo-CD und Informationen über das ITS an.

Wenn Sie allgemeine Fragen zum ITS und zu den Therapiemodulen haben, schicken Sie uns einfach eine E-Mail.

ITS-Modulkatalog als PDF-Datei laden (ca. 5 MB)(Rechtsklick und dann "Ziel speichern unter...").