Das Integrierte Therapie System - ITS wurde ausgezeichnet vom:

Bild BMBF

Das Integrierte Therapie System ITS in der Version 4

Das Integrierte Therapie System ITS von NCSys beschreitet einen neuen Weg im Bereich computerunterstützter kognitiver Rehabilitation und Forschung.

Das ITS erlaubt die flexible Zusammenstellung von Aufgaben aus unterschiedlichen neuropsychologischen und neurolinguistischen Therapiemodulen zu individuell auf den Patienten zugeschnittenen Therapiesitzungen.

Das ITS besteht aus verschiedenen funktionalen Einheiten, basierend auf einem kompletten Entwicklungssystem zur Erstellung von Tests und Therapieprogrammen. Alle Bereiche der rechnergestützten Therapie sind in einer gemeinsamen Umgebung realisiert. Das System wurde von Vertretern verschiedener Fachgebiete mit dem Ziel entwickelt, ein flexibles, erweiterbares und vor allem ergonomisches System zu gestalten, das auch theoretischen Ansprüchen gerecht wird. Dieses offene System wird mit Hilfe von Fachleuten aus unterschiedlichen Disziplinen ständig weiterentwickelt und an die jeweiligen Anforderungen in den Bereichen Forschung und Therapie angepasst.

Im Therapiesystem unterstützt eine Patientendatenbank, die auch eine umfassende Reihe diagnostischer Einträge erlaubt, die Planung und Durchführung der Therapiesitzungen.

Die selbst erstellten Aufgabentypen und/oder Aufgabentypen von extern erstellten Aufgabenmodulen werden zu individuellen, auf den Patienten zugeschnittenen Therapiesitzungen zusammengestellt.

Von jedem Aufgabentyp wird eine Anzahl von Aufgaben ausgewählt, die das für den jeweiligen Patienten geeignete Therapiematerial enthalten. Die Abfolge der Aufgaben kann fest vorgegeben oder vom ITS randomisiert werden.

Jeder Aufgabentyp protokolliert spezifische Daten und Reaktionen und verfügt über eine Reihe vordefinierter statistischer Auswertungen.

Die neue ITS-Version 4

Die in der ITS-Version 4.0 enthaltenen technischen Neuerungen sowie das neue Preismodell ermöglichen den kostenbewussten und effektien Einsatz des Systems in allen Bereichen, von einer kleinen Praxis bis hin zu großen Kliniken.

Netzwerkfähigkeit

Durch die Netzwerkfähigkeit des ITS in der Version 4.0 kann das ITS auf beliebig vielen Rechnern im hauseigenen Netz installiert werden. Die Lizenzierung, die Patientendaten und die Leistungsdaten der Patienten werden zentral auf einem Server-PC verwaltet. Da alle Daten zentral gespeichert sind, spielt es keine Rolle mehr, an welchem PC ein Patient aktuell arbeitet.

Therapieplanung

Die ITS Version 4.0 enthält eine leistungsstarke Therapieplanung mit der Aufgaben aus beliebigen Therapiemodulen zu individuellen Therapiesitzungen zusammengestellt werden können, die die Patienten selbstständig bearbeiten können, wenn Sie sich an einem PC anmelden.

Die Pläne können für jede Sitzung und für jeden Patienten individuell und einzeln erstellt werden, die in der Therapieplanung integrierte umfangreiche Vorlagenverwaltung erlaubt zugleich die Verwendung von vorher erstellten Standard- plänen für einzelne Patienten und für Patientengruppen.

Durch die Verwendung von Therapieplänen in der ambulanten Versorgung können die Patienten zwischen den Therapiestunden selbstständig zu Hause die vom Therapeuten vorgegebenen Aufgaben bearbeiten. Die Leistungsdaten, die während des Arbeitens zu Hause gespeichert wurden, werden in die Therapiestunde eingebracht und dienen als Kriterium für die Erstellung der nächsten Therapiepläne für den Patienten.

Neues Preismodell

Die Kosten für das ITS Version 4.0 werden nach zwei Modellen berechnet. Bei der nutzungsorientierten Berechnung wird variabel und transparent minutengenau nur die Zeit berechnet, in der die ITS-Aufgaben in Anwendung sind.

Bei einer geringen Auslastung können so die hohen Investitionskosten vermieden werden. Bei dauerhaft hoher Übungsfrequenz kann zu einer nutzungsunabhängigen Abrechnung hin gewechselt werden.

Eine dauerhafte Anbindung eines ITS-Rechners an das Internet ist bei keiner Lizenzart notwendig.

Keine permanente Internetanbindung! 

Bei der nutzungsorientierten Lizenzierung werden die Abrechnungszeiten minutengenau aufsummiert und auf dem mitgelieferten ITS-Key gespeichert. Dabei wird nur die Zeit festgehalten, in der die ITS-Therapieaufgaben verwendet werden. Verwaltungsarbeiten im ITS (Patientendaten verwalten, Therapiepläne erstellen, Statistiken auswerten) fallen nicht in die Abrechnungszeit. Nur einmal pro Quartal werden die Abrechnungsdaten von einem beliebigen Rechner mit Internetzugang direkt oder per Mail an NCSys übertragen.

Daher muss kein Rechner, auf dem das ITS installiert ist, über einen Internetzugang verfügen.

Verfügbarkeit aller Module

Durch die neue Art der Abrechnung stehen Ihnen immer alle ITS-Therapiemodule zur Verfügung. Kombiniert mit der Netzwerkfähigkeit des ITS ergibt sich so ein äußerst flexibles Therapiesystem, in dem an beliebig vielen Arbeitsplätzen jederzeit alle ITS-Therapiemodule einsetzbar sind.


Eine allgemeine Beschreibung des ITS 4.0 finden Sie hier.

Einige Beispiele für mögliche Konfigurationen des ITS 4.0 finden Sie hier.

Beschreibung des ITS als PDF-Datei laden. (Rechtsklick und dann "Ziel speichern unter...").

ITS-Modulkatalog als PDF-Datei laden (ca. 5 MB) (Rechtsklick und dann "Ziel speichern unter...").

Wenn Sie das ITS erproben wollen, fordern Sie bitte hier eine Demo-CD und Informationen über das ITS an.

Wenn Sie allgemeine Fragen zum ITS und zu den Therapiemodulen haben, schicken Sie uns einfach eine E-Mail.