ITS Therapiemodul geteilte Aufmerksamkeit

Titelbild geteilte Aufmerksamkeit

Das Modul Geteilte Aufmerksamkeit enthält 9 Variationen der Aufgabe, mehrere Reize gleichzeitig zu beachten und in festgelegter Weise darauf zu reagieren.

Alle Aufgabenvarianten verlangen die Beobachtung sich verändernder visueller Anzeigen auf dem Bildschirm, bei einigen Aufgabe wird zusätzlich die Reaktion auf ein akustisches Signal gefordert.

Für Patienten mit höherem Leistungsvermögen stehen Parallelaufgaben mit deutlich angehobenen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung.

Stichpunkte


Hier finden Sie eine systematische Zuordnung der Aufgabentypen des Moduls zu den Teilleistungsstörungen.


Einige Beispielaufgaben
Um die Bilder zu vergrößern, bitte eines der Aufgabenbilder anklicken.
Abbildung Aufgabe Geteilte Aufmerksamkeit 1, 2 und 3

Geteilte Aufmerksamkeit 1, 2 und 3

Drei Anzeigen müssen simultan beobachtet werden. Bei einem definierten Zustand soll mittels Tastendruck reagiert werden.
Zwei Anzeigen verändern sich kontinuierlich nach oben, eine bewegt sich schrittweise in beide Richtungen. Bei Aufgaben 1 erfolgt keine Ablenkung durch die grafische Darstellung.
Die Aufgaben 2 bis 3 unterscheiden sich von Aufgabe 1 hinsichtlich des Ausmaßes an Ablenkung durch die grafische Darstellung.
18 protokollierte Ebenen. Die Ebenen 1 und 2 dienen als Training.

Abbildung Aufgabe Geteilte Aufmerksamkeit 4

Geteilte Aufmerksamkeit 4

Ab dieser Aufgabe ändert sich die Bedingung für eine Reaktion bei der mittleren Anzeige.
Die Anzeige links verändert sich kontinuierlich nach oben, die rechte kann sich schrittweise in beide Richtungen bewegen, das mittlere Item verändert sich zufallsgesteuert, kann nicht vorhergesehen werden.
Der Patient ist gezwungen, den Blick auf die Mitte zu fokussieren.
Der Aufgabentyp enthält 16 protokollierte Ebenen.

Abbildung Aufgabe Geteilte Aufmerksamkeit 5

Geteilte Aufmerksamkeit 5

Diese Aufgabe soll auf den zusätzlichen akustischen Reiz vorbereiten, der bei den Aufgaben Geteilte Aufmerksamkeit 6 und Geteilte Aufmerksamkeit 7 zu den drei visuellen Reizen hinzukommt.
Eine visuelle Anzeige muss beobachtet werden. Bei einem definierten Zustand soll mittels Tastendruck reagiert werden. Zugleich soll auf ein akustisches Signal reagiert werden.

Abbildung Aufgabe Geteilte Aufmerksamkeit 6

Geteilte Aufmerksamkeit 6

Drei Anzeigen müssen simultan beobachtet werden. Bei einem definierten Zustand jeder Anzeige soll mittels Tastendruck reagiert werden. Die Anzeigen links verändert sich kontinuierlich nach oben, die rechte kann sich schrittweise in beide Richtungen bewegen, das mittlere Item verändert sich zufallsgesteuert, kann nicht vorhergesagt werden.
Zugleich soll auf ein ebenfalls zufällig zu hörendes akustisches Signal reagiert werden.

Abbildung Aufgabe Geteilte Aufmerksamkeit 7

Geteilte Aufmerksamkeit 7

Drei Anzeigen müssen simultan beobachtet werden. Bei einem definierten Zustand jeder Anzeige soll mittels Tastendruck reagiert werden. Die Anzeigen links verändert sich kontinuierlich nach oben, die rechte kann sich schrittweise in beide Richtungen bewegen, das mittlere Item verändert sich zufallsgesteuert, kann nicht vorhergesagt werden.
Zugleich soll aus einer Anzahl zufällig zu hörenden akustischen Signalen auf ein bestimmtes Signal reagiert werden.

Modulbeschreibung als PDF-Datei laden (Rechtsklick und dann "Ziel speichern unter...").

Wenn Sie das ITS erproben wollen, fordern Sie bitte hier eine Demo-CD und Informationen über das ITS an.

Wenn Sie allgemeine Fragen zum ITS und zu den Therapiemodulen haben, schicken Sie uns einfach eine E-Mail.